/

 

 

PFLANZENARTIKEL

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER

ANBAUGEBIETE 

 

WILDER OREGANO

Er darf in keiner griechischen Küche fehlen. „Wilder Oregano“, dass Hauptgewürz Nummer 1.


Wichtig ist, dass er geern­tet wird und sein bestes Aro­ma ent­faltet, wenn die Blüte fast schon trocken ist. Den richti­gen Zeit­punkt dafür zu finden, erfor­dert Erfah­rung.

Wilder Orega­no wächst an sonnigen, bergi­gen, hangi­gen Plät­zen, wo er seine äthe­rischen Öle am besten produ­zieren kann.

Er unter­schei­det sich von ande­ren Oregano­sorten, durch seine Schärfe, wes­wegen er sehr spar­sam zu verwen­den ist. Wo Oregano auf keinen Fall fehlen sollte, sind folgende medi­te­rane Gerichte:

Bauern­salat mit Schafs­käse,fritierte Kartoffel­spalten, alle gegrillte Fleisch und Fisch­gerichte vom Holz­kohle-Grill